Wohlstand nachhaltig aufbauen

Heute möchte ich ein paar Punkte anschauen, im Bezug auf neue Wege gehen und wirklich nachhaltig Wohlstand aufbauen.

Mentale Schöpferkraft

Und das allererste ist wirklich dieses mentale Erschaffen. Mentales Erschaffen beginnt mit Deiner unwiderstehlichen Sympathie. Und die hängt ganz eng auch damit zusammen, wie Du andere siehst, wie Du andere wahrnimmst und wie Du ihnen entgegenkommst.

Ich habe im Kloster noch gelernt, immer wenn man anderen begegnet zu schauen, was gefällt mir am anderen. Ich lade Dich ein, diese Übung mal zu machen. Einfach zu schauen, was gibt es an dem anderen, das Dir wirklich gefällt? Ob es seine Brille ist, sein Schmuck, seine Kleidung, wie er sich bewegt, was auch immer – suche etwas, das Dir gefällt am anderen. Was Du am anderen sympathisch findest. Und wenn Du gar nichts findest, dann mache es wie es Pfarrer Elmar Kober immer gemacht hat; der hat immer gesagt: “Lieber Gott, hab’ Du ihn lieb! Ich bin gerade verhindert.”

Aber ich sage Dir: “Es gibt irgendetwas, was Du am anderen sympathisch finden kannst. Und das verändert Deine Wahrnehmung und dadurch verändert es auch Dich.

Übrigens was Deine Sympathie betrifft, da können wir von der Natur unglaublich viel lernen. Denn die Natur macht uns ganz viel vor. Wenn Bäume ihre Früchte tragen, dann sind die Früchte wirklich einladend, strahlend. Die Äpfel, die leuchten sozusagen, die machen das, was ihr eigenes ist. 

Und wenn Du Dein eigenes machst, dann leuchtest auch Du von innen heraus. Du wirst unwiderstehlich sympathisch, so dass die anderen sagen: “Das möchte ich auch haben!” Es verändert die Schwingung, wenn Du es bei anderen wahrnimmst und wenn Du es bei Dir selbst wahrnimmst. Also mentales Erschaffen bei Dir und anderen, auch das gehört dazu, um Wohlstand nachhaltig aufbauen zu können.

Dein Potenzial

Das zweite ist wirklich die eigenen Kräfte und Fähigkeiten wahrzunehmen, wertzuschätzen und jeder von uns hat ein ungeheueres Vermögenspotenzial in sich. In der Bibel heisst es: Wisst Ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist? Oder auch in der Bergpredigt: Lass Dein Licht leuchten! Das, was ich weiter oben schon gesagt hatte. Gehe wirklich in Deine Strahlkraft, in Deine Leuchtkraft und Du wirst fast automatisch auch die richtigen Menschen anziehen. Und entdecke dieses Potential in Dir, denn da ist so unendlich viel da.

Die Macht der Gedanken und Worte

Der dritte Punkt, den ich ansprechen möchte, ist die Macht der Gedanken und der Worte zu nutzen. Wir alle haben zwischendurch Gedanken und Gefühle, die nicht unbedingt so aufbauend oder positiv sind. Das ist auch normal. Die gilt es auch nicht zu verdrängen oder zu unterdrücken. Das einzige, was Sinn macht, ist ihnen nicht zu viel Raum zu geben. Drei bis fünf Sekunden – nicht länger! Und sich dann zu entscheiden, die Aufmerksamkeit dahin zu wenden, was Dir wichtig ist. Denn da, wo Deine Aufmerksamkeit ist, das wird bei Dir und in Deinem Leben entstehen. Deine Aufmerksamkeit ist sozusagen Deine Schöpferkraft.

Einkommen steigern und Wohlstand nachhaltig aufbauen

Der vierte Punkt ist wirklich Einkommen zu steigern. Denn auf dieser Welt gibt es so unglaublich viel schönes, das wir geniessen können, auch ohne Geld. Und dennoch, ob wir was zu essen wollen oder eine Wohnung oder Möbel, was auch immer auf dieser Welt, dafür benötigen wir Geld. Es ist so, dass kein anderer Dir Deine Miete bezahlt oder Dein Haus, sondern das ist Deine Verantwortung. Und Du hast die Möglichkeit, Dein Einkommen zu steigern. Ob Du das für Dich selbst nutzt oder auch für soziale Projekte, das ist erst einmal ganz gleich.

Investiere in Menschen

Der fünfte Punkt, wenn es um Aufbau von nachhaltigem Wohlstand geht, ist in Menschen zu investieren. In meinen Augen ist das auch ein ganz, ganz wichtiger Punkt. Ob in Beziehungen, in Netzwerke, auch in Network-Marketing – da gibt es so viele Möglichkeiten. Wenn Du da offen bist und bereit neue Wege zu gehen, um Dir wirklich nachhaltig wahren Wohlstand aufzubauen, dann ist das ein ganz wesenlicher Punkt.

Geld arbeiten lassen und Wohlstand nachhaltig aufbauen

Und der letzte Punkt, um nachhaltig Wohlstand aufbauen zu können ist, sein Geld für sich arbeiten zu lassen. In meiner Kindheit, da habe ich das Geld noch auf die Bank gebracht. Das ist heute nicht mehr so sinnvoll, da wir heute Negativ-Zinsen haben. Aber es gibt verschiedene andere Möglichkeiten. Also schau einfach an, was jetzt im Moment für Dich dran ist und welche der Punkte, die ich angesprochen habe, Du gerne optimieren würdest.

Ich wünsche Dir einen traumhaften Tag und ein glückliches, freies und erfülltes Leben,

Deine Amata 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.