Auswandern nach Paraguay?

Diese Frage scheinen sich derzeit einige Menschen zu stellen. Wir sind ja jetzt vor einigen Wochen hier angekommen und ich möchte dieser Frage: “Auswandern nach Paraguay?” heute gerne mal in drei Punkten nachgehen.

Zuerst einmal ein paar Infos über Paraguay. Zum anderen warum ist Paraguay ein Land, bei dem vielen Menschen sagen: Ja, da möchte ich hin. Als nächstes: Was führt Menschen dazu hierherzukommen? Und als drittes natürlich: Was braucht es, um nach Paraguay auszuwandern.

Generelle Informationen zu Paraguay

Zunächst einmal ist Paraguay ein Land, das bei mir nicht auf dem Plan stand. Es ist übrigens auch eines der ärmsten Länder in Südamerika. Von daher auch sehr günstig und die Preise sind tief, was die allgemeinen Lebenshaltungskosten betrifft. Man kann hier alles bekommen, aber alles, was importiert wird, ist auch hier relativ teuer durch die hohen Zollabgaben.

Die Löhne sind sehr, sehr niedrig – deswegen schon gleich vorne weg: Wenn sich jemand Gedanken machen sollte nach Paraguay auszuwandern: Es macht Sinn online zu arbeiten oder sich ein residuales Einkommen aufgebaut zu haben. Hier Arbeit zu finden, ist eine Herausforderung, vor allem, da es ein Gesetz gibt, bei gleicher Qualifikation, erst die Paraguayos und dann andere Landsleute anzustellen. Noch dazu sind die Löhne sehr, sehr niedrig, das heißt ein ausländisches Einkommen ist sehr hilfreich.

Die Amtssprache ist Spanisch und 90% der Menschen sprechen auch spanisch, aber Guarani sprechen sogar 95% der Menschen. Es gibt über 19 indigene Stämme und in Paraguay gibt es den höchsten Anteil an indigener Sprache in ganz Lateinamerika. 

Englisch wird hier kaum gesprochen. Mit Google-Übersetzer geht vieles, mit Hand und Fuss und mit Augenkontakt auch, aber Englisch spricht man hier kaum. 

Paraguay ist über 400.000 qm gross, 7,3 Mio. Menschen leben hier, um die 95% sind Christen. 

Paraguay gilt als das glücklichste Land der Welt, nach einer Galupp-Studie sogar drei Jahre hintereinander, wenn ich mich nicht irre. Politisch ist es ein sehr stabiles Land und es gibt hier auch keine Naturkatastrophen. Es ist ein Binnenland, also kein Meer, aber es gibt trotzdem ganz viel Wasser. 99% der erzeugten Energie kommt hier in Paraguay aus der Wasserkraft.

Die Landwirtschaft trägt mit 31% zum Bruttoinlandsprodukt bei. 

Paraguay liegt auf der Südhalbkugel, daher hat man im Januar und Februar die heisseste Zeit, also Sommer und im Juni / Juli ist hier Winter. Die durchschnittliche Wintertemperatur liegt bei 22 Grad. Es herrscht ein subtropisches Klima, heisst also die Luftfeuchtigkeit liegt bei ca. 70% und das ist auch etwas, an das man sich gewöhnen darf. 

Bezüglich Fauna und Flora gibt es zu sagen, dass auch im Winter ganz viel blüht und es über 700 Vogelarten gibt.

Man sieht viel und überall die Landesflagge, welche rot-weiss-blau ist. Das Rot steht für Gerechtigkeit, das Weiss für Frieden und blau für die Freiheit. 

5-7% der Paraguayos sind deutscher Herkunft, daher wird an vielen Orten auch deutsch gesprochen. Was aber vor allem hier auffällt ist, dass egal, ob Du spanisch sprichst, ob Du guarani sprichst – was natürlich noch schöner ist – Du bekommst immer ein Lächeln geschenkt von den Menschen. Sie sind unglaublich freundlich.

Auswandern nach Paraguay – Was führt die Menschen dazu? 

Wir haben uns ja bereits mit einigen Menschen unterhalten, die bereits kürzer oder länger hier sind und bei einigen ist es vor allem die Steuer gewesen.

Auf inländische Einkommen fallen 10% an, ausländische Einkünfte müssen überhaupt nicht versteuert werden. Die Umsatzsteuer liegt zwischen 5 bis 10%, bei uns in Deutschland ja zwischen 7 und 21%. Paraguay hat eine der niedrigsten Umsatzsteuern weltweit und hat auch keine Vermögenssteuer und keine Lohnsteuer. 

Das Thema Steuer bringt gerade Selbstständige und Unternehmer immer mehr ins überlegen, vor allem, wenn sie anfangen mehr zu verdienen. Und da ist dann Paraguay natürlich ein Land, für das es spricht dorthin auszuwandern.

Der zweite Punkt, weshalb viele hierherkommen, ist weil es ein sehr freiheitsliebendes Volk ist. Menschen, die gerne ihre Freiheit haben, die ein freieres Leben führen wollen, die auch gerne in der Natur leben wollen, einfach frei sein wollen – für die ist Paraguay eines der Länder der Wahl.

Das ist auch im Zusammenhang mit Corona ganz interessant, denn es gibt hier ganz bestimmte Regeln und Maßnahmen, wenn man gegen bestimmte Vorschriften verstösst, aber die Polizeiführung hat ganz klar kommuniziert, dass die Polizei nicht dafür da ist, Corona-Massnahmen zu kontrollieren. Du siehst also, es ist ein ganz anderes Denken.

Auswandern nach Paraguay – Was braucht es?

Der dritte Punkt ist, dass man relativ leicht nach Paraguay einreisen kann. Du kennst es vielleicht aus vielen anderen Ländern, dass man Geld mitbringen muss, dass man überhaupt einwandern kann. In Costa Rica sind es 50.000€, wenn ich es richtig im Kopf habe, die man erst einmal mitbringen muss. Paraguay hat eine Cedula,quasi ein Aufenthaltsrecht. Wenn man das hier beantragt und bekommt, dann kann man zehn Jahre hier leben, muss aber nicht. 

Um die Cedula zu bekommen benötigt man ein Führungszeugnis, eine Geburtsurkunde, Heiratsurkunde – überbeglaubigt – und es macht Sinn, dass Du Dir eine/n guten EinwanderungshelferIn suchst, der/die Dich bei diesem Prozess unterstützt, aber ansonsten braucht es nicht viel.

Wenn Du kein Studium hast, dann musst Du eine Kaution, von 3.000€ – wenn ich es richtig im Kopf habe – hinterlegen. Die bekommst Du aber wieder zurück, wenn Du die Cedula bekommst.

Und das finde ich sehr spannend, denn ich habe Freunde, die sich mit ihrem Unternehmen in Dubai niedergelassen haben und Dubai ist auch steuertechnisch sehr interessant, weil es auch dort 0% Steuern für die ausländischen Einkünfte gibt, aber man muss mindestens einmal im halben Jahr dort sein. Und gerade in Zeiten wie jetzt ist es durchaus herausfordernd, denn man weiss nie, kann man überhaupt hin oder geht es gar nicht?

Als nächstes das Klima: Das ist bei vielen auch ein Punkt, der für Paraguay spricht, denn 95 von 100 Tagen hat es hier schönes Wetter. Wenn es hier allerdings regnet, regnet es heftig. Dann gibt es so richtige Sturzbäche. Wir haben das noch nicht erlebt, aber einige, die schon länger hier sind, haben es uns erzählt. Es ist allerdings im Winter selten richtig kalt, meistens so um die 22 Grad. Im Sommer ist es zwar heiß, aber es geht in der Regel auch ein Wind, was erfrischend ist.

Weitere Gründe sind, dass es keine Naturkatastrophen gibt und dass es politisch sehr stabil ist.

Für diejenigen, die gerne Fleisch essen: 43% des weltweiten Rindfleisches werden hier produziert. Hier gibt es viel Rinderzucht.

Was das Bruttoinlandsprodukt betrifft, da hat sich in den letzten Jahren unheimlich viel getan und das ist vielleicht auch für einige ein Grund. 2013 hatte Paraguay mit 14,5% das stärkstes Wachstum beim Bruttoinlands in ganz Lateinamerika. 

Was die Banken betrifft, ist es hier etwas anders und da kennen wir uns noch nicht ganz so gut aus. Ich weiss nur so viel bisher, dass es diese Cooperativas gibt und da gibt es tatsächlich noch Zinsen, die ausbezahlt werden.

Man kann hier sehr, sehr günstig leben. Wenn du z.B. in Berlin 2.000€ zur Verfügung hast, dann brauchst Du in Paraguay 820€, um den gleichen Lebensstandard zu haben. E ist also viel günstiger.

Paraguay liegt sehr zentral, quasi in der Mitte zwischen Brasilien, Argentinien und Bolivien.

Auswandern nach Paraguay. Ich habe auswandern bisher immer in Verbindung gesehen tatsächlich aus dem eigenen Land in ein anderes wegzugehen und fest dort zu leben. Das ist etwas, was ich mir schwer vorstellen kann, aber für viele hier ist es genau das. Sie sind hier angekommen, haben sich in das Land verliebt und haben gesagt: “Das ist es!” Und hier bleibe ich.

Manche sind öfter gekommen und haben dann festgestellt: “Das ist einfach das, wo ich leben will”. 

Und für viele andere ist auswandern einfach auch nur, für ein oder zwei Jahre hierzusein in Paraguay.

Für uns ist es jetzt so, dass wir jetzt einfach mal länger hier bleiben werden. Wir waren ja schon in Thailand sechs Monate, in Sizilien neun Monate und jetzt werden wir länger hier bleiben.

Meinem Mann ist es im Winter in Deutschland zu nebelig, zu nass und zu kalt, er hat es lieber warm. Wir sind beide gerne draussen und im Sommer ist Deutschland für uns wunderschön, aber aktuell ist die Situation halt schlicht und ergreifend etwas herausfordernd. Von daher werden wir sehen, wie sich die Dinge entwickeln. 

Aber auswandern nach Paraguay – ob kurz oder lang oder für immer – ist auf jeden Fall ein Schritt, den man sich gut überlegen sollte. Also ich persönlich denke, dass es Sinn macht, in einem Land erst einmal eine Zeit lang zu wohnen, bevor man sich entscheidet, dort ganz zu leben.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Wir sind alle unterschiedlich und für manche mag es vielleicht genau das richtige sein, einfach den Schnitt zu machen, zu gehen und komplett neu zu starten. 

Ich persönlich lebe lieber zuerst eine Weile dort, um zu sehen, ob es dann überhaupt tatsächlich so ist, wie es in den ersten Wochen den Eindruck macht.

Denn Urlaub machen oder ein paar Wochen oder Monate wo sein, ist ja doch ein Unterschied zu wirklich in einem Land zu leben.

Auswandern – ein Thema, das vor vielen Jahren in meinem Fokus gar nicht vorkam. Ein Thema, mit dem wir immer mehr konfrontiert werden, wo ich immer mehr Menschen treffe, die aus unterschiedlichsten Gründen diesen Schritt jetzt getan haben. In verschiedene Länder, aber jetzt vor allem hier nach Paraguay. 

Und ich nehme Dich auf jeden Fall mit zu dem, was wir hier so in den nächsten Wochen und Monaten erleben. Ich bin schon sehr gespannt. 

Ich freue mich auf die vielen Begegnungen und auf die vielen Menschen, die ich hier auch neu kennenlerne. 

Ist auswandern nach Paraguay für Dich ein Thema? Dann lege ich Dir ans Herz: Informiere Dich bevor Du diesen Schritt tust! Tu ihn, wenn Du spürst, es ist dran. Dann mache es, aber informier Dich vorab. Denn das ist wichtig, dass Du Dich wohlfühlst. Paraguay ist ein Land, wo man sich absolut wohlfühlen kann. Es ist ein Land, in dem auch unheimlich viel möglich ist und es ist ein Land, das mich erst mal wirklich überrascht hat.

Ich schicke Dir ganz liebe Grüsse und wünsche Dir einen traumhaft schönen Tag und ein glückliches und erfülltes und auch freies Leben,

Deine Amata

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.