Iris Wangermann zu Gast bei Amata Bayerl

Transformiere Dein Ahnen-Trauma

I Peace with your Past

Iris ist (promovierte) Diplom-Psychologin, Deutsch-Österreicherin, Seelengärtnerin, Brückenbauerin, Friedensforscherin und Macherin in Köln. Sie ist Expertin für Transformationsbegleitung in der Natur und liebt es unter freiem Himmel zu schlafen.

Seit 19 Jahren ist sie Interkulturelle & Diversity Kompetenz Trainerin. 

Nachdem Iris so lange an ihrer eigenen Geschichte gearbeitet hat, dass sie sagen konnte „Ich bin nicht mehr das Opfer meiner Familiengeschichte“, arbeitet sie seit 2013 mit der Generation Kriegsenkel, ihre Peace with your Past Arbeit und unterstützt sie dabei ihr Ahnen-Trauma in der Natur zu transformieren. 


AMATA´s Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Oder lieber "Sehen & Hören"?

Iris im Video Podcast

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Für alle, die lieber lesen ...

Transformiere Dein Ahnen-Trauma

Was ist Dein Pitch?

Ich habe festgestellt, dass die meisten Frauen 45 das Gefühl haben, noch nicht wirklich in ihrem Leben angekommen zu sein. Mit meiner Peace with your past Arbeit lassen sie vererbte Muster gehen. Sie fühlen sich dann so befreit, dass sie sich trauen neu durchzustarten.

Welche 3 praktischen Tipps hast Du aus Deiner Praxis?

Fahrplan zur Ahnen-Trauma Transformation:

1. Finde heraus, welche vererbten Familienmuster Dich behindern.

2. Integriere unliebsame Anteile aus Deinem Schatten: Arbeit mit dem inneren Kind, Jugendlichen, der inneren Frau und dem inneren Mann

3. Lass Deine alte Geschichte auf einer epischen Seelenreise (einem Übergangsritual in der Natur) gehen.

Welche Verbindung hast Du zu 'erfüllt & frei' und womit und wie verdienst Du Dein Geld?

Freiheit und Erfüllung sind zwei meiner ganz großen Werte. Mir war es immer schon wichtig meinen Herzens- und Seelenweg zu gehen. Mich hat es tief traurig gemacht, dass ich in meiner Pubertät keine Antworten auf diese Fragen bekommen habe, wie ich denn meinen Seelenweg finden kann. Ich hörte immer: sei doch froh, dass Du studieren kannst (stimmt, wenn ich mir die Situation meiner Mutter und ihrer Generation anschaue). Trotzdem … Nach einem traumatischen Übergang ins Erwachsenenleben habe ich mich dann auf den Weg gemacht genau das herauszufinden.

Ich habe mich nach dem Studium, parallel zur Promotion, ohne jegliche finanzielle Unterstützung selbstständig gemacht. Weil ich mit so viel Herzblut hinter dem Thema stand.

Wie verdiene ich mein Geld: 50/50 mit meiner Interkulturellen und der Kriegsenkel Arbeit.

Marketing Geheimwaffe: Ich beschäftige mich ehrlich gesagt erst seit dem letzten Jahr intensiver mit dem Marketing (im Rahmen der „Peace with your Past“ Onlinearbeit) Mein Marketing bis dahin war: Webseite und ganz wichtig: gute Kontakte pflegen. Integer sein. Das hat mich im letzten Jahr mühelos durch die Krise gehen lassen.

Kundennutzen: wenn Du Dein Ahnen-Trauma transformierst, Deine alte Geschichte gehen lässt, dann kannst Du befreit neu durchstarten.

Wie wichtig ist für Dich Geld? / Macht Geld glücklich?

Ich hatte früher immer eine ambivalente Haltung dem Geld gegenüber. Geld verdienen hieß für mich, dass meine Eltern vor allem viel arbeiten und wenig präsent waren.

Wir haben in unserer österreichischen Familiengeschichte einen Ur-ur-urahnen aus Österreich-Ungarn. Das war ein Adeliger, der Vater meiner Ur-ur-Großmutter Paula. Der hat in einer Nacht das gesamte Vermögen verspielt und sich anschließend umgebracht.

Ich hatte lange Zeit den Fokus darauf, wie viel Leid eine ungleiche Verteilung von Geld global verursachen kann.

Heute sehe ich das anders: für mich ist Geld wie ein Samenkorn, dass ich säen kann. Aus dem dann ganze Gärten mit Früchten und wunderschönen Bäumen wachsen können. Ich entscheide ja, was und wo und wie viel ich pflanze.

Geld beruhigt und ja, es kann auch beim Glücklich machen unterstützen: Denn es gibt mir als Macherin die Gelegenheit, mein Leben so zu leben, wie ich es möchte. Projekte ins Leben zu bringen, mit denen ich dann wieder Menschen glücklich machen kann.

Geld und Charakter: es geht glaube ich in beide Richtungen: es kann den Charakter zum positiven und negativen verändern.

Welchen Tipp hast Du für diejenigen, die ihr Einkommen erhöhen bzw. verdoppeln wollen?

Wenn Du immer wieder, im Mangel statt in der Fülle landest und die guten Ratschläge – trotz Umsetzung – einfach nicht greifen, dann kann es sich lohnen einmal an die Wurzeln der Themen zu gehen.

Was war Dein schlimmster Moment, Deine größte Herausforderung als Unternehmerin? Und wie bist du damit umgegangen?

Eine ethische Entscheidung: ich sollte für einen deutschen Chemie Konzern der gerade einen sehr großen US-Amerikanischen Konzern übernommen hatte, die USA Trainings für die Mitarbeitenden machen. Das war ein sehr guter Kunde von mir, der mir immer fast die Hälfte meines Jahresumsatzes beschwert hatte.

Dieser US-Amerikanische Konzern arbeitet mit menschen- und naturunwürdigen Mitteln und Bedingungen.

Ich konnte das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, daran mit zu verdienen und habe von heute auf morgen dem Kunden abgesagt. Das nächste halbe Jahr war dann zwar heftig, aber ich habe das nie bereut.

Ich kann nicht auf der einen Seite mit der Natur arbeiten und auf der anderen Seite mit so einem Unternehmen arbeiten.

Ich habe es nie bereut.

Wie hast Du es geschafft, Deine Leidenschaft zu finden

Durch Transformationsarbeit in der Natur und vor allem einer Visionssuche im Death Valley.

Welche Werte sind Dir wichtig?

+ Ganzheitliche Gesundheit

+ Mutter Natur und alle ihre Wesen als intelligent und mit Bewusstsein ausgestattet zu sehen.

+ Friedfertigkeit

+ Selbstdisziplin, Ausdauer und freudiges Dranbleiben

+ Fülle

+ Freiheit

Wie triffst Du Entscheidungen?

Ich gehe in die Natur (kann auch mein Stadtpark sein) und komme erst einmal runter, bzw. aus dem mental-Kino raus.

Dann habe ich z.B. eine wunderschöne Übung in der Natur bei der ich zwei Wege auswähle, bei dem der eine Weg für die eine, der andere Weg für die andere Entscheidung steht. Diese Wege gehe ich dann mit der Absicht und bin aufmerksam, was mir begegnet: Tier, Pflanzen, Elemente. Alle haben eine Botschaft. Wenn ich beide Wege gegangen bin, dann habe ich eine klare Antwort.

Das hat etwas damit zu tun, dass meine menschliche Natur sich mit der Natur (Seele) verbindet. So bekomme ich Antworten, die immer im Einklang mit meiner Seele steht und nicht so sehr mit dem Ego.

Es gibt keine unlösbaren Entscheidungen. Das denkt nur der (limitierte) Kopf.

Wie bekommst Du Deinen „inneren Schweinehund“ in den Griff?

Ich stehe in der Regel morgens auf uns freue mich auf meine Arbeit. Ich liebe was ich machen darf. Aber klar, gibt es auch Dinge die doof sind. Wie die Steuererklärung.

Den Schweinehund habe ich deshalb ganz gut im Griff, weil ich mich immer mit meiner Begeisterung für meine Vision verbinden kann.

Wenn ich mal keine Lust auf Schreibtisch habe, dann mache ich eine Pause. Dann war ich zu viel im Kopf. Ich gehe dann in die Natur, rufe Freunde an, mache Yoga, ...

Letztens hatte ich richtig viel auf dem Schreibtisch. Da habe ich mir einen sehr strikten Plan gemacht. Alle Ziele des Monats, der Woche und des Tages aufgeschrieben. Daraus dann 45 Minuten Slots gemacht und die dann abgearbeitet. Das ist – wie ich finde - eine eher männliche Herangehensweise ans Arbeiten. Das kann ich eine Weile machen. Wenn das allerdings zu strikt wird, verliere ich die Lust am Arbeiten.


Was hat Dich ursprünglich davon zurückgehalten, Unternehmer zu werden?

Gar nichts. Ich habe mich direkt nach dem Studium selbstständig gemacht. Nachdem ich schon seitdem ich 14 war immer mal wieder gearbeitet habe und tolle und miese Chef*innen erlebt, dachte ich mir: das kann ich auch! Und dann habe ich einfach losgelegt.

Erfolg bedeutet für Dich …

Ich kann machen was ich will, mit wem ich will und wo ich will.

Aber es heißt für mich vor allem auch, dass ich mit meinen ureigenen Qualitäten meiner Community bestmöglich dienen kann. Und dass dieser Dienst auch den nachkommenden Generationen und allen Wesen auf unserem wunderschönen blauen Planeten dient.


Was sind deine 3 Stärken?

Macherin/Umsetzerin

Empathisch, kann mich sehr gut einfühlen und auch zwischen die Zeilen spüren

Humor

Eine Schwäche?

Definitiv Schokolade 😊! Ungeduldig mit Menschen die es sich in der Opferrolle bequem machen.

Gibt es ein Lebensmotto, ein Lieblings-Zitat das dich begleitet? 

Höre auf Dich als erstes und als letztes.

Was war der beste Rat, den Du bekommen hast?

Höre auf Dich als erstes und als letztes.

Welche Internet-Ressource hat für Dich persönlich einen hohen Mehrwert und warum?

Herzensempfehlung für Deinen Podcast. Voller Seele, mit beiden Füßen auf der Erde und in der Welt unterwegs.


Was ist Deine beste Buchempfehlung?

Ich bin ein absoluter Bücherwurm, lese mindestens 1 Buch pro Woche. Derzeit "Inner Engineering" und "Karma" von Sadhgurua. Außerdem ein Buch über das Konzept Yanantin & Masintin in der Andinischen Kosmovision. Deep Work von Cal newport ist auch großartig. 


Welchen „letzten Tipp“ kannst Du uns mit auf den Weg geben?

Es ist nie zu spät noch einmal neu durchzustarten.

Es ist nie zu spät vererbte Muster an die Ahnen zurückzugeben und Traumata zu transformieren.

Alle negativen Gedanken, alle Zweifel sind negative Energien, die eigentlich gar nicht zu Dir gehören und die Du jederzeit gehen lassen kannst.

Es gibt einen Grund, warum Du gerade zu dieser Zeit mit genau Deinen Qualitäten auf diesem wunderschönen Planeten gelandet bist. Du wirst gebraucht. Du bist wichtig.

Podcast-Backoffice-Bearbeitung: Nadja Mondy


# LebenInFülle

Zieh' dir "Leben in Fülle" - Amatas Newsletter - in dein Postfach.

Trag dich ein, und lass dich begeistern.

Möchtest Du auch online Dein Einkommen steigern und
Dir ein erfülltes und finanziell freies Leben aufbauen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.