Neustart in Paraguay

Wir sind jetzt im vierten Jahr unserer Weltreise und waren zuletzt neun Monate auf Sizilien und davor sechs Monate in Thailand. Im ersten Jahr sind wir jeden Monat weitergezogen, aber jetzt sind etwas längere Zeiten angesagt und dieses Mal gibt es sozusagen einen kompletten Neustart in Paraguay.

Das Thema auswandern ist ja momentan ein spannendes Thema. Es gibt ganz viele Menschen, die hierher auswandern, insbesondere gerade Deutsche. Wir selbst haben uns mit diesem Thema überhaupt nicht beschäftigt, weil ich immer wirklich im Allgäu zu Hause war, daheim war – das war meine Heimat. 

Wenn du mich schon länger verfolgst, dann hast du evtl. in einem Video oder Foto gesehen, dass wir ja immer an so wunderschönen Plätzen waren.So hatten wir z.B. in Sizilien einen wunderschönen Blick auf’s Meer und auf die Berge. Und an solchen Orten, da haben wir uns schon auch hin und wieder mal gefragt: Wie ist dieser Ort? Möchte ich hier leben? Also nicht nur mal Urlaub machen oder ein paar Wochen oder Monate dort wohnen, sondern wirklich hier leben wollen. 

Aber nun zurück zum Thema:

Heute geht es mit um unseren Neustart in Paraguay, der nämlich vor allem in vier Bereichen stattgefunden hat bzw. stattfindet.

Als erstes haben wir das Thema Gesundheit in Angriff genommen. Ich habe es ja selbst schon einmal erlebt, was es bedeutet eine herausfordernde Diagnose zu bekommen. Jetzt haben wir es auch in der Familie noch einmal gehabt. Gesundheit ist so ein wertvolles Gut und es gibt Zeiten, da habe ich persönlich sehr intensiv darauf geachtet. Und dann es gab auch Zeiten, da ist dieses Thema etwas untergegangen – in Italien ganz besonders. Wir haben viel gesund gelebt, aber Pizza, Pasta & Co. hat eben dazu geführt, dass wir auch wieder ein paar Kilos zugelegt haben. 

Von daher haben wir gesagt, dass wir für uns Neustart in Paraguay auch zu allererst einmal ein Neustart in Sachen Gesundheit ist. Deswegen starten wir wieder ganz neu mit unserer Fit-Challenge. Wir haben wirklich geschaut, wie wir es verbinden können zu genießen und gesund und vital zu sein. Das war unser erster Bereich beim Thema Neustart in Paraguay.

Der zweite Bereich war das Thema Finanzen. Ich habe ja die facebook-Gruppe “Finanzielle Freiheit für Powerfrauen” und da haben wir auch wieder neu losgelegt im September, nach der Urlaubszeit im August.

Finanzielle Freiheit bedeutet ja für jeden etwas anderes, aber eines ist meiner Meinung nach für uns alle wichtig und wird gerade in der heutigen Zeit immer deutlicher und das ist das Thema mehrere Einkommensströme zu haben. Nicht nur von einem Einkommen abhängig zu sein. Sich wirklich multiple Einkommensströme aufzubauen, ganz gleich ob im Angestelltenbereich oder in der Selbstständigkeit. 

Wir haben vor einigen Jahren schon angefangen und wir hatten beschlossen bei unserem Neustart in Paraguay auch mit diesem Thema noch einmal neu zu starten. Wir haben noch einmal ganz genau hingeschaut und uns neu ausgerichtet. Und hier gab es nicht nur für uns persönlich einen Neustart, sondern wir haben entschieden, dass wir nicht nur für uns starten, sondern auch diejenigen Menschen mitnehmen,die sagen, das ist auch ein wichtiges Thema für mich. Denn ich glaube es ist unglaublich wichtig, diese multiplen Einkommensströme aufzubauen, solange es uns gut geht. Wenn es uns nicht gut geht, dann ist es auch wichtig, aber dann haben wir viel mehr Druck. Von daher ist es natürlich angenehmer, wenn man sich das vorher aufbaut. Also z.B. auch einen passiven Einkommensstrom aufzubauen oder auch zu schauen wo und wie man Geld investiert, um keine Negativzinsen zu bezahlen.

Der dritte Bereich bei unserem Neustart in Paraguay ist wirklich komplett neu. Dieses Thema ist mir durch die Gespräche in den letzten Wochen und Monaten so bewusst und klar geworden. Nämlich, dass aktuell so viele Menschen eine Herausforderung haben. Und ich ansich begleite ich ja werteorientierte Unternehmerinnen, also Selbstständigen, und zeige ihnen wie sie online ihr Business aufbauen. Wie sie mehr Einkommen generieren und somit auch mehr Zeit, mehr Geld und mehr Lebensqualität haben. 

Aber jetzt ist mir einfach aufgefallen, dass es auch viele Menschen gibt, die wissen noch gar nicht genau wie und wo. Sie wissen nur, dass es nicht mehr stimmig ist, dass es nicht mehr passt.

Und ich habe so viel aus dem Kloster mitgenommen und auch in den letzten Jahren so viel lernen dürfen, was das Business betrifft, was die Werte betrifft, was all diese Dinge betrifft, dass ich beschlossen habe: Ich werde eine Fülle-Transformer-Ausbildung anbieten. 

Denn ich glaube einer der wichtigsten Punkte ist wirklich, dass wir unser Leben transformieren können. Verändern, verwandeln können, von innen heraus. 

Und dazu gehört natürlich einiges Wissen im Außen, also ob es jetzt im Gesundheitsbereich, im Finanzbereich, im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung oder auch der christlichen Spiritualität ist – es gehört schon Wissen dazu, das wir auch ein Teil sein.

Aber vor allem ist es die Ausrichtung, die Transformation des Denkens und des Lebens. Also werde ich eine achtwöchige Fülle-Transformer-Ausbildung anbieten. Und ich werde keine Ausschreibung machen und ich werde auch keine Landingpage machen, sondern ich weiss ganz genau, dass die Menschen, die das jetzt brauchen und wollen, dass die zu mir finden werden und wir dann den Weg gemeinsam gehen. Dass sie für sich selbst ein Business aufbauen können, bei dem sie vor allem ortsunabhängig sein können – ganz egal wo auf der Welt sie gerade leben.

Ich hatte nie vor eine Ausbildung anzubieten, aber ich habe einfach gemerkt: das ist es! Ich habe selbst so unheimlich viele Ausbildungen machen können und dürfen in den letzten Jahren. Ob das die Ausbildung im Bereich orthomolekulare Medizin war oder auch schon die Ausbildungen, die ich im Kloster machen durfte. Ich habe da unheimlich viel mitgenommen, aber es geht ja nicht nur darum das Wissen mitzunehmen, sondern es geht darum, es dann auch umzusetzen.

Und der vierte Neustart war im Bereich meines Coachings “Kloster meets Business”. Das startet jetzt im Herbst wieder neu, aber das ist etwas, wo ich sage, das ist für mich spannend, denn das ist ja hauptsächlich nur für Speaker, Coaches, Berater, für Experten in einem bestimmten Thema, die online gehen wollen.

Oder wenn jemand schon ein Business hat und sich entschieden hat online zu gehen. 

Aber bei diesem Kloster meets Business, werde ich auch noch einmal neu starten, weil wir da einiges an Erfahrung sammeln durften. Und wir durften erleben, was es für die einzelnen Kunden bedeutet und was sich bei ihnen getan hat. Daher werden wir hier noch einmal einiges erweitern, um verstärkt auf die individuellen Themen einzugehen.

Ein weiterer Bereich sind natürlich meine Bücher, aber das wird kein Neustart. Da mache ich einfach weiter wie gehabt. Da schreibe ich gerade an meinem Buch “Das perfekte Freedom-Business” und die nächsten Bücher sind auch schon in der Vorbereitung – da freue ich mich auch schon riesig drauf.

Alles andere geht erst einmal weiter, aber NEU weiter. Denn wir sind auch sehr stark am Aussortieren, was braucht es noch? Was will ich noch? Was erfüllt vor allem mein Herz? Und was darf gehen?

Das wurde mir auch noch einmal ganz bewusst, als wir damals, zu unserem Neustart in  Paraguay, unsere Sachen gepackt haben. Da packt man Dinge zusammen und da überlegt man auch: Was nehme ich wirklich mit und was lasse ich da. Mit was starte ich neu? 

Wir waren hier in Paraguay zuerst in einer Wohnung in der Stadt als wir ankamen und mittlerweile sind wir aber auf dem Land. Ich weiss einfach, dass wenn ich wo länger sein werde – wenn ich wirklich wo neustarten will – dann brauche ich persönlich unbedingt das Grüne. Ich brauche Wasser in der Nähe, ich brauche Natur. Das brauche ich viel mehr als Geschäfte. 

Und das schöne ist, das kann jeder für sich entscheiden. Aber für mich ist das mein Neustart in Paraguay.

Wie ist es bei dir? Hast du auch erst einen Neustart gemacht? Oder hast du eventuell vor neu zu starten? Was startest du neu? Was sind die Themen bei dir? Also was verbindest du persönlich mit Neustart?

Ich bin ja schon oft neu gestartet. Damals nach 18 Jahren im Kloster bin ich neu gestartet, dann nach meiner Krebsdiagnose bin ich neu gestartet. Und dann bin ich neu gestartet als es auf Weltreise ging und jetzt noch einmal hier: Neustart in Paraguay.

So viel heute zum Thema Neustart. Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag.

Liebe Grüsse aus Paraguay,

Deine Amata

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.