Christine Lederer zu Gast bei Amata Bayerl

Transformation von der Praktikantin zur Expertin

Christine kommt aus dem Tourismus, aus dem Gastgewerbe, also ganz woanders her. Dann hat sie eine Zeit lang im Büro gearbeitet. Aber nine to five im Büro zu sitzen hat ihre Zeit mit der Familie und ihre Freiheit eingschränkt, so dass es für sie nicht mehr passte.

Im Sommer vor einem Jahr hat Christine eine Ausbildung zur virtuellen Assistentin gemacht. Im Oktober vor einem Jahr kam Christine dann in Amata’s Team. Zufällig…


AMATA´s Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Oder lieber "Sehen & Hören"?

Christine im Video Podcast

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Für alle, die lieber lesen ...

Transformation von der Praktikantin zur Expertin

Christine, wie kam es dazu, dass Du ins Team gekommen bist?

Ich habe die Stellenausschreibung gesehen und das hat mich gleich angesprochen. Ich war auf der Suche nach einer Praktikumstelle, um um diese Fertigkeiten, die ich bei dem Kurs zur virtuellen Assistentin gelernt habe, anzuwenden. Dann hatten wir so ein tolles Vorstellungsgespräch und super Kontakt über WhatsApp, kurz wir waren sofort auf einer Wellenlänge.

Was waren Deine ersten Erfahrungen in den ersten Wochen von Deinem Praktikum?

Also etwas zu lernen und das dann umzusetzen sind zwei total unterschiedliche Dinge. Man kann die Tools kennen und wissen wie sie funktioniert, aber sie dann wirklich in einem Team zu erarbeiten und umzusetzen, war eine riesengroße Herausforderung.

Was war für Dich so wertvoll? Was ist in der Zeit passiert?

Auf jeden Fall war das Mentoring, das zum Praktikum gehört so wertvoll für mich. Das Mindset-Training, das Kopf und Herz zusammenspielen war richtig, richtig wertvoll, da habe ich wahrscheinlich das meiste mitgenommen.

Was hat sich im Äußeren verändert in deinem Business und was hat sich im Inneren verändert?
Im Äußeren definitiv die Spezialisierung auf das Buch-Business. Ich habe einfach gemerkt, wenn man sich spezialisiert, dann ist man Experte und keine virtuelle Assistentin mehr. Wenn Du den Expertenstatus hast, ist das ein riesen Unterschied. 


Wie hat sich Dein Einkommen entwickelt?
Sehr gut, super sogar. Weil Du kannst natürlich dann gleich einen anderen Preis aufrufen, wenn Du im Kopf so weit bist, dass Du mehr weißt wie die anderen, die Deine Hilfe und Deine Unterstützung brauchen. Da hat es gleich einen Riesensprung gemacht. Bereits nach 2 Monaten hat sich mein Einkommen enorm gesteigert.

Was sind die Dinge, die sich für Dich verwandelt haben, verändert haben? Was ist mit Dir geschehen?

Was ich selber ganz fest spüre, ich bin viel ruhiger geworden, viel gelassener, viel entspannter. Auch durch die Gespräche mit Dir und mit dem Team, merkt man, wie man innerlich wächst. Man verändert sich und man wächst. Man lässt Dinge zu und man vertraut und glaubt wieder ganz anders. Man lebt sein Leben wieder ganz anders. Also ich lebe mein Leben anders. Die Kinder sind zuhause und wir haben zusammen gekocht. Es ist nicht mehr, zu denken, was vor einem Jahr war.


Wann war denn der erste Bestseller, den Du rausgebracht hast?

Am 15. Dezember 2020.

Wie viel Bestseller hast du inzwischen schon begleitet?

Über zehn, ich glaube sogar über zwölf.

Was würdest Du sagen, was ist der Unterschied zwischen einfach einem Buch rausbringen und einem Bestseller?

Der Bestseller ist natürlich der Raketenstart für Dein Buch. Dieser Status bleibt einfach, der geht nicht mehr weg. Das ist einfach am Anfang ganz wertvoll, wenn Du den Status hast und viele haben einfach den Wunsch ‚Ich möchte mal Bestseller Autor werden‘. Können wir erfüllen, wenn sie möchten.

Was sind Deine drei Tipps für jemand, der gerade am Neustart in seinem Business ist? Was würdest Du sagen, was ist wichtig, wenn man zu einer Expertin enwickeln möchte?

1.    Such Dir eine Expertise, eine Sache die Du gern machst und die machst Du dann. Spezialisiere Dich wirklich auf einen Zweig. So wie bei mir die Bücher kannst bei dir ja was anderes sein, z.B. Podcast oder YouTube. Aber spezialisiert Dich wirklich auf ein, zwei Zweige, dann wirst du als die Expertin dafür wahrgenommen.

2.    Arbeite immer an Dir selber.
Sei es Mindset, sei es ‚Du bist der wichtigste Mensch in Deinem Leben‘, ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben. Du darfst immer daran arbeiten, Du darfst immer an Dir arbeiten und Dich immer weiter entwickeln. Immer neues finden, neues suchen, immer dazu lernen, immer weiter lernen und weitermachen.

3.    Setze Dir Ziele
Verdoppele es, verdreifache es. Setz Dir wirklich große Ziele, nicht nur so kleines Ziel, sondern wirklich große Ziele und setz jeden Tag alles daran, dieses Ziel umzusetzen.

Aber die Frage ist Christine, wie machst Du das? Was heißt denn an Dir arbeiten? Wie funktioniert das?
Am besten mit einem Coach, mit einem Mentor. Am besten mit einer zweiten Person, die Dich einfach auch wieder immer wieder sanft darauf hinweist, oder vielleicht dir nur kurze Impulse gibt, kurze Hinweise, wo Du einfach dann ins Nachdenken kommst und Dir Sachen rausnimmst und wieder an dir dann arbeitest. Dies zu drehen versuchst oder dies anzunehmen. Ein Coach sieht es oft von einer anderen Perspektive wie Du selber und das braucht's ganz oft den Blick von draußen.
 

Welche Ziele hattest Du vor einem Jahr und welche Ziele hast Du heute?
Vor einem Jahr, wollte ich einfach nur 1000 Euro im Monat verdienen, jeden Monat. Jetzt hänge ich eine oder zwei 0en an.

Was ist das, was Du heute machst mit Deinen Kunden, liebe Christine? Erzähl mal.
Ich stelle das Manuskript fertig und bringe es in eine Ordnung, Inhaltsverzeichnis und Cover erstellen. Wir machen zusammen die Keywordrecherche, schauen welche online Plattform Du zum Vermarkten nehmen willst, da gibt es auch ganz ganz viele verschiedene. Du brauchst heutzutage keinen Verlag mehr, so wie es bei dir war Amata. 2009 gab es nur den Verlag. Jetzt kann man den ganz vernachlässigen. Alles rund ums Vermarkten, Hochladen, Formatieren, … bis Dein Buch wirklich dann aufm Markt ist und verkauft wird. Inklusive Strategie zum Bestseller.

Wenn Du jetzt heute unterwegs bist als Expertin, was ist das Schönste, was sich für Dich entwickelt hat?
Das schönste ist die Freiheit. Die Freiheit zu entscheiden, wann ich arbeite, wo ich arbeite und auch mit wem ich arbeite. Das ist auch ein ganz großer Punkt.
Ich entscheide auch nimm mit den Kunden arbeite ich, mit dem Kunden zusammen oder passt das nicht. Und diese Freiheit jeden Tag sich bewusst zu machen, ich muss nicht mehr um neun Uhr im Büro sitzen. Und das ist das schönste für mich!

Hast Du für unsere Zuhörer, Zuschauer einen letzten Tipp noch einen letzten Tipp?

Nutzt die Chancen, bewerbt euch bei Amata für das Praktikum, weil es kann nur gut werden.


Wir bieten auch jetzt wieder zwei Power-Menschen, die Chance einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, bei uns ein Praktikum zu machen.

Du bist auch wissbegierig, willst ebenfalls vorankommen und die nächsten Schritte in Deinem Business machen? Dann nutze jetzt die Gelegenheit, in unserem Team mitzuarbeiten. Wir bieten 2 Frauen die Chance zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Bist Du’s?

(Hier wichtige Eckdaten: Dauer 6 Monate, Zeitinvest Deinerseits ca. 10 Std/Woche, Energieausgleich: umfangreiches Mentee-Programm).

Dann bewerbe Dich per WhatsApp unter +49 178 5337076 und erfahre noch weitere Details zu dieser Kombi aus Zusammenarbeit und Coaching.

Podcast-Backoffice-Bearbeitung: Nadja Mondy



Wie kann man Christine am besten erreichen?
Email: 

va.ledererchristine@gmx.at

Facebook: 

https://www.facebook.com/bestselleracademy

# LebenInFülle

Zieh' dir "Leben in Fülle" - Amatas Newsletter - in dein Postfach.

Trag dich ein, und lass dich begeistern.

Möchtest Du auch online Dein Einkommen steigern und
Dir ein erfülltes und finanziell freies Leben aufbauen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.