Rene Pernitsch

Rene Pernitsch zu Gast bei Amata Bayerl

Erfolg ist kein Zufall

Heute ist Rene Olympiatrainer, gelernt hat er ursprünglich Tischler. Dazwischen war er im Leistungssport Fußball tätig und wechselte dann zum Kampfsport Taekwondo. Er hat selbst längere Zeit an Kämpfen teilgenommen, bis er sich ein Team aufgebaut hat. Darüber wurde er Nationalteamtrainer von Jugendlichen und dann auch von den Senioren und durfte eine Olympiamannschaft betreuen. Heute betreibt er seine eigene Taekwondo Akademie und betreut seine Athleten bis hin zu Olympia.


AMATAs Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von play.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Oder lieber "Sehen & Hören"?

Rene im Video Podcast

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Für alle, die lieber lesen ...

Erfolg ist kein Zufall

Was braucht es um nachhaltig erfolgreich zu sein?

Um nachhaltig erfolgreich zu sein braucht es auf jeden Fall die Disziplin, dass Durchhaltevermögen und das Warum. Warum gehst du jeden Tag in die Halle oder worum gehst du jeden Tag den beruflichen Weg? Was bringt dich auf Schiene? Für was brennst du? Warum brennst du für eine Sache? Das ist das ganz große Warum. Ich sage immer wieder, Talent wird geschlagen durch Fleiß.

Würdest du das im Business auch so sehen?

Absolut, ich bin davon überzeugt, wenn man sieht, welche Leute erfolgreich sind und welches Warum dahinter steckt.

Ich werde immer wieder mal gefragt, ist wichtig, was unterstützend zu machen? Was braucht es wirklich, um sich gesund und fit zu unterstützen? Was ist da so Deine Erfahrung?

Es kommt immer auf den Trainingszustand an, aber ich sage einmal im Großen und Ganzen darf man die Trainingseinheiten oder beziehungsweise die freie Luft nicht vergessen, viele trainieren dann definitiv nur in Hallen, dann atmen sie nurmehr kaputten Sauerstoff, also das ist ganz, ganz wichtig, die freie Luft, zum Beispiel Laufeinheiten draußen zu machen, alleine wegen Abwehrstoffe usw. und um einfach den Sauerstoff reinzubringen in die Lunge. Ganz wichtig ist auch die Ernährung. Die Ernährung ist nicht mehr die Ernährung, so wie es früher mal war zu Großmutters Zeiten.

Es fehlen uns viele Nährstoffe und da muss man auf jeden Fall meiner Meinung nach mit Supplements dazu unterstützen, wenn du Leistung, auf einem höheren Niveau bringen möchtest. Und auch um gesund zu bleiben.

Welche Sportler trainierst Du denn jetzt?

Ja ist unterschiedlich. Also ich hauptsächlich bin ich ja im Taekwondo Bereich tätig, habe aber auch Tennisspieler, Eishockeyspieler und auch Fußballspieler. Ich unterstütze auch auf Bundesligaebene.

Wie kann man die Regenerationszeiten unterstützen, was ist deine Empfehlung?

Wir haben ein neun Tagesprogramm, unser Zugang ist ein gesunder Darm.

Früher hieß es, der Darm ist das zweite Gehirn. Mittlerweile heißt es schon das erste Gehirn. Sehr viele Sachen gehen vom Gehirn aus, alle negativen Dinge werden dort gespeichert.

Wir reinigen drei bis fünfmal im Jahr den Darm zu reinigen, durch den sauberen Darm können die Nährstoffe besser aufgenommen werden.

Wie ist das in der Tiefenmuskulatur? Hat es da dann auch Auswirkungen?

Ja ja, das ist viel stabiler, weil das Programm ein Zellenreinigungsprogramm ist. Die Zelle wird gereinigt und die Nährstoffe kommen in die Zelle rein. Das heißt, du wirst dann definitiv in der Zelle ernährt. Es wird kein Muskel angegriffen und kein Wasserverlust.

Würdest du sagen, es ist für jeden Mann, jede Frau was oder ist das explizit was für Sportler?

Als die Eltern oder Verwandten die super Leistung gesehen haben, wollten sie es auch ausprobieren. Ich wollte am Anfang ja nur mal für die Sportler nehmen, weil ich habe gar nicht ans Geschäftliche gedacht, so für mich war Trainerdasein immer das oberste Priorität. Jetzt habe ich von meiner Oma angefangen bis zu Zehnjährigen, die das Programm machen.

Mittlerweile habe ich fast 10.000 Leute betreut, mit diesem Programm, mit meinem Team in den letzten fünf Jahren.

Welche Werte sind Dir wichtig?

Wertschätzung

Loyalität

Ehrlichkeit

Was sind Deine größten Stärken?

Disziplin.

Einfühlungsvermögen, um Leute zu pushen.

Eine Schwäche?

Immer 100 Prozent geben.  

Gibt es ein Lebensmotto, ein Lieblings-Zitat, das Dich begleitet?

Never give up

Stell Dir vor, Du kommst auf eine einsame Insel und kannst nur 3 Dinge mitnehmen, welche wären das?

Meine Lebenspartnerin, alles andere kann man finden.

Welchen „letzten Tipp“ kannst Du uns mit auf den Weg geben?

Immer positiv bleiben.

Nie aufgeben. Aus einer negativen Situation kommt auch immer was Positives raus, wenn man dafür offen ist, öfters zuhören statt reden. So ergeben sich mehrere Situationen, wo man früher vielleicht gar nicht dran gedacht hat.

Podcast-Backoffice-Bearbeitung: Nadja Mondy



Rene Pernitsch

Wie kann man Rene am besten erreichen?

Facebook: Rene Pernitsch

# LebenInFülle

Zieh' dir "Leben in Fülle" - Amatas Newsletter - in dein Postfach.

Trag dich ein, und lass dich begeistern.

Möchtest Du auch online Dein Einkommen steigern und
Dir ein erfülltes und finanziell freies Leben aufbauen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.