Hoffnung – ein kleines Licht

Die Tage werden wieder früher dunkel und eigentlich wäre jetzt eine gute Zeit, um zu Hause gemütliche Abende zu verbringen. Vielleicht mit einem guten Buch, einer Kerze und einem angenehmen Duft.

Doch sieht die realistische Abendplanung aktuell bei vielen anders aus.

Sorgen bestimmen oftmals die Gegenwart.

Heute möchte ich Dich an die Hoffnung erinnern. Die Hoffnung, die schon Generationen in schweren Zeiten getragen hat. Die Hoffnung, dass uns alles zum Besten dient. Selbst wenn wir dies aus unserem Blickwinkel nicht sofort sehen können.

Doch wie bringst Du Dich in dieses Gefühl ℎ𝑜𝑓𝑓𝑒𝑛 𝑧𝑢 𝑘𝑜̈𝑛𝑛𝑒𝑛?

Blicke einmal auf die vergangenen Krisen in Deinem Leben zurück. Momente, in denen Du dachtest, es geht nicht weiter.

Doch nun bist Du hier, liest meine Zeilen. Du hast es gemeistert, denn Du bist da.

𝑫𝒖 𝒃𝒊𝒔𝒕 𝒗𝒊𝒆𝒍 𝒔𝒕𝒂̈𝒓𝒌𝒆𝒓 𝒂𝒍𝒔 𝑫𝒖 𝒅𝒆𝒏𝒌𝒔𝒕!

Du darfst eine positive innere Erwartungshaltung annehmen, gerade WEIL Du schon so oft 𝒖̈𝒃𝒆𝒓 𝑫𝒆𝒊𝒏𝒆 𝑲𝒓𝒊𝒔𝒆𝒏 𝒉𝒊𝒏𝒂𝒖𝒔𝒈𝒆𝒘𝒂𝒄𝒉𝒔𝒆𝒏 𝒃𝒊𝒔𝒕.

Hoffnung zu haben bedeutet, den Glauben und die Zuversicht zu behalten.

Alles hat einen Sinn, was Du sicher bestätigen kannst, wenn Du Dein bisheriges Leben reflektierst.

Es gibt immer die Möglichkeit, dass sich Dinge zum Guten wenden.

Daran möchte ich Dich heute erinnern.

Vielleicht magst Du Dir jetzt eine Kerze anzünden, egal wie spät es gerade ist.

Eine Kerze als Sinnbild für das Licht und die Hoffnung.

Vielleicht sind wir viele, die ein Licht in diese Welt aussenden...

In Liebe

Amata

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert