Wie Geld verdienen und von was leben in Paraguay

Viele Menschen, die sich überlegen nach Paraguay auszuwandern oder bereits hier leben, stellen sich die Frage: Wie Geld verdienen und von was leben in Paraguay?

In den letzten Monaten sind angeblich 72.000 Deutschsprachige hierher gekommen. Es gibt hier sehr, sehr viele Deutsche, Österreicher und Schweizer, die hierher ausgewandert sind und deswegen will ich dieser Frage heute in zwei Bereichen nachgehen”Welche Möglichkeiten gibt es?” auch: “Wie machen wir es?”.

Was die Möglichkeiten betrifft, da gibt es sehr, sehr unterschiedliche. Wenn Du handwerklich begabt bist, dann kann ich Dir sagen, dass Du überall auf der Welt sehr gerne gesehen bist. Vor allem in Südamerika werden deutsche Handwerker sehr geschätzt, sehr. Du musst Dir aber bewusst sein, dass der Verdienst hier ein ganz anderer ist als im deutschsprachigen Raum.

Wenn Du also im handwerklichen Bereich tätig bist, dann macht es Sinn sich hier selbständig zu machen. Denn es ist ein wichtiger Punkt: Eine Anstellung in Paraguay zu finden ist relativ schwierig, 1. weil es eine Bestimmung gibt, dass erst einmal Paraguayaner eingestellt werden müssen, bevor andere eingestellt werden. Also wenn es jemanden gibt, der die gleiche Qualifikation hat, dann wird zuerst ein Paraguayaner eingestellt. 2. Der Verdienst ist wie gesagt sehr gering. Von daher: selbständig machen, wenn Du irgendetwas kannst. Nina hat z.B. ein Café aufgemacht, Peter hat ein Restaurant aufgemacht – solche Dinge sind hier durchaus gut möglich.

Was Du noch tun kannst und wovon auch viele leben, die hier herkommen, ist ein Grundstück, eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen und es zu vermieten. Von den Mieteinnahmen kann man recht gut leben, denn die Lebenshaltungskosten an sich sind hier relativ niedrig. Die Preise gehen momentan sehr stark in die Höhe, dennoch sind es für uns noch immer sehr niedrige Preise.

Viele machen es auch so, dass sie ihr Geld in einer Cooperativa anlegen, denn da gibt es durchschnittlich 10%, ist allerdings keine Bank.

Es gibt auch viele, die herkommen und sich 3, 4, 10 oder 20 Hektar kaufen und hier Selbstversorger sind. Wenn Du also Geld aus Deutschland hast, wenn Du eine gute Rente hast, wenn Du irgendetwas hast, wo Du Cashflow hast und wo jeden Monat was reinkommt, dann kannst Du hier sehr, sehr gut davon leben, da Du hier sehr viel weniger brauchst.

Das sind so die gängigen Varianten, die ich bisher mitbekommen habe. Es sind auch sehr viele da, die als Rentner da sind, einfach gesagt haben, sie wollen etwas früher in den Ruhestand gehen und sich einfach gönnen hier zu leben.

Es kommen auch viele Familien her. Hier ist natürlich immer die Frage, von was und mit was Geld verdienen? Da ist Online natürlich noch eine gute Möglichkeit. Und das ist auch, was ich mache. Ich habe mehrere Einkommensquellen und eine davon ist etwas, das ich anfangs komplett abgelehnt hatte. Ich war absolut dagegen, weil ich es nicht kannte. Und erst als ich zum einen entdeckt habe, dass man das sogar studieren kann, dass es etwas ist, was weltweit unheimlich wächst und eines der fairsten und ehrlichsten Systeme ist, was es auf der Geldwelt gibt, erst dann habe ich mich näher damit auseinander gesetzt:

Professionelles Network Marketing

Professionles Network Marketing. Viele verwechseln dies mit dem sogenannten Schneeballsystem, das etwas illegales ist – von daher unbedingt Finger weg von sowas! Schneeballsysteme unterscheiden sich auch gravierend von professionllem Network Marketing. Ich mache professionelles Network Marketing mit hochwertigen Verbrauchsprodukten. Es ist wirklich wichtig, etwas zu haben, das einzigartig, hochwertig und ein Verbrauchsprodukt ist.

Für mich ist es ein riesiges Geschenk, das ich bereits 2007 kennenlernen durfte. Wie gesagt war ich am Anfang mehr als skeptisch. Als ich dann bei meiner damaligen “normalen” Selbständigkeit aus gesundheitlichen Gründen ausgefallen bin und trotzdem jeden Monat Geld reinkam – so um die 3.000€ – erst dann habe ich mich wirklich mit der Firma beschäftigt. Ich habe gesehen, dass da Werte gelebt werden, das ist genau das, was mir persönlich wichtig ist. Und dann habe ich mir das mit einem relativ einfachen System, mit relativ wenig Zeitaufwand weiter ausgebaut, mit einem sehr hohen passivem Einkommen. Und das ist weltweit möglich. Das ist das, von dem ich sage: das sollte sich jeder zumindest angeschaut haben.

Ob es für Dich passt oder nicht, ist immer noch eine andere Frage, aber sich zu öffnen für diese Möglichkeit. Es gibt natürlich ein paar Punkte, die man beachten sollte, aber diese Möglichkeite ist wirklich eine, die ein freies Leben ermöglicht. Sie war es auch, was uns die Weltreise überhaupt erst möglich gemacht hat.

Und vor allem – und das war für mich persönlich wichtig – damals war ich ja für das Business nicht offen. Nach zwanzig Jahren im Kloster war ich eher so von Armut geprägt, ich wollte einfach Menschen helfen. Aber wenn es etwas gibt, wo Du Menschen helfen kannst – und zwar in jeder Hinsicht helfen kannst – wo Du ihnen helfen kannst, dass es ihnen besser geht, dass sie mehr Energie haben, dass sie gesünder sind, dass sie mehr Zeit haben, mehr Geld haben. Dass sie mehr Lebensqualität haben, ihre Familie stärken können, dann finde ich persönlich einfach eine megageniale Lösung. Also das ist das erste, wo wir unser Einkommen herbeziehen und wovon wir auf der Weltreise leben.

Coaching / Mentoring

Das zweite ist etwas, was ich schon immer gemacht habe – aber früher offline. Ich habe früher viele Seminare gegeben, Kurse gegeben, jetzt mache ich das online. Ich zeige Menschen, wie sie mit dem, was ihres ist, wie sie mit ihrem Herzensbusiness, mit dem, was sie am liebsten tun, wie sie das online umsetzen und sich hier eine gute Verdienstquelle aufbauen.

Auch hier gibt es ein paar Punkte, die es zu beachten gibt. Ich habe festgestellt, es geht nicht nur darum, es zu wissen, sondern zu tun. Daher begleite ich die Menschen in der Regel etwas länger, damit ihr Business dann auch wirklich stabil steht und nachhaltig ist. Denn eines ist in meinen Augen wichtig: ein Business zu haben, von dem man 100%ig überzeugt ist, hinter dem man voll und ganz stehen kann und das wirklich einen Mehrwert gibt für andere – das also immer eine Win-Win-Situation ist.

Krypto

Dann das grosse Thema Krypto. Das ist auch ein Thema, wo wir lange skeptisch waren und wo ich auch sage, auch da gilt es gut hinzuschauen. Aber ich glaube im Moment wandelt sich so vieles, ändert sich so vieles, dass man das nicht aussen vor lassen kann. Dieses Thema sollte und darf angeschaut werden und zumindest mit einem kleinen Teil zu investieren. Was da passiert ist wirklich unglaublich – in die Höhe aber natürlich durchaus auch immer wieder in die Tiefe. Also hier gilt es gewisse Grundlagen mitzubringen. Aber auch das ist ein Einkommensbereich, der einem sehr viele Möglichkeiten und Freiheit bietet.

Affiliate Marketing

Dann auch noch der Bereich Affiliate Marketing. Davon hast Du sicher auch schon mal gehört. Wenn ich etwas lerne und bin begeistert davon – ein Bespiel ist der Podcast von Tom Kaules. Ich fand seinen Kurs super und ich bin begeistert von seiner Community. So etwas empfehle ich gerne weiter. Wenn jemand also überlegt, ob er einen Podcast machen will oder nicht, dann empfehle ich das weiter. Und da gibt es eine kleine Provision dafür, die Affiliate Provision. Ich empfehle aber auch hier, das nur mit den Sachen zu machen, von denen Du selbst wirklich überzeugt und begeistert von bist und nicht einfach nur, um Geld zu verdienen. Auch das ist eine Möglichkeit um Geld zu verdienen, die ich persönlich auch nutze, wenn ich von etwas überzeugt bin und die auch Du nutzen kannst.

Wenn Du zu diesen Themen Fragen hast, dann melde Dich gerne oder schreibe einen Kommentar. Wenn Du schon in Paraguay lebst: Von was lebst Du? Wie kommt bei Dir Geld rein? Was hast Du für Anregungen und Tipps? Wenn Du überlegst hier herzukommen, dann schreibe gerne, was Deine Themen und Fragen sind.

Ich wünsche Dir einen traumhaft schönen Tag und ich kann Dir nur sagen: Es ist so vieles möglich! Für JEDEN von uns! Wenn wir bereit sind und offen sind, die Dinge zu sehen, die da sind und sie zu nutzen.

Ich schicke Dir ganz liebe Grüsse,

Deine Amata

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.